FANDOM


Sullaner sind eine von zwei Spezies auf dem Planeten Cestan.

Art Reptiloid
Heimat Cestan
Höchstalter 300 Jahre
Größe 2m
Augenfarbe weiß bis braun
Schuppenfarbe weiß, braun, grün
Hautfarbe hell
Exportgüter Anthozit


AussehenBearbeiten

Sullaner sind große, aufrecht gehende Reptilien mit breiter, hervorstehender Schnauze und langen, immer nachwachsenden Reißzähnen. Die geschlitzten Nasenlöcher dienen nur dazu, Sauerstoff aufzunehmen, während Geruchsaufnahme über die gespaltene Zunge funktioniert.

Die geschlitzten Augen sehen hervorragend in Dunkelheit, missen jedoch die Farbsicht.

Der kräftige Körper der Sullaner und ihr Schwanz ist von Schuppen bedeckt, einzelne Individuen besitzen auch Stacheln am Rückrat, am Hals oder entlang der Arme.

Finger und Zehen laufen in kurze, kräftige Krallen aus.

FortpflanzungBearbeiten

Anders als gewöhnliche Reptilien bringen Sullaner ihren Nachwuchs lebend zur Welt und säugen ihn für drei Jahre. Mit zehn Jahren gilt ein Sullaner bereits als ausgewachsen, allerdings werden sie erst zwischen 13 und 15 Jahren geschlechtsreif.

Eine Fortpflanzung mit Sha und Menschen ist zwar möglich, wurde bisher jedoch selten dokumentiert.

KulturBearbeiten

Die Sullaner sind eine hochspirituelle Spezies, gleichzeitig interessieren sie sich sehr für technologische Neuerungen.

An oberster Stelle steht Sul, die Hauptgöttin der Sullaner. Lan, eine von Suls Töchtern, besitzt ebenfalls einen Tempel auf Cestan. Als Verbindung zwischen den Sullanern und ihren Göttern stehen die Hohepriester, von denen niemand jünger als 200 Jahre sein darf.

Der Tagesablauf der Sullaner ist streng geregelt. Noch vor Sonnenaufgang beginnt der Tag mit einem Gebet. Den Tag über verteilt folgen vier weitere, die jeweils das Ende eines Tagesabschnittes darstellen. Am Vormittag folgen theoretische und praktische Studien und Weiterbildungen, nach dem Mittagessen dagegen gehen die einzelnen Sullaner ihrem Beruf nach. Das Ende des Tages bildet das Nachtgebet nach dem Abendessen kurz nach Sonnenuntergang.

Dieser Tagesablauf wird von jedem auf Cestan lebenden Sullaner erwartet, während die außerhalb weilenden lediglich die Gebetszeiten befolgen sollen.

GeschichteBearbeiten

Bisher lebten die Sullaner recht zurückgezogen, unter anderem aufgrund diverse Konflikte mit den ebenfalls auf Cestan beheimateten Flux. Vor langer Zeit waren die Larven dieser eine beliebte Speise unter den Sullanern, doch vor 150 Jahren gelang es den Sullanern, Frieden mit den Flux zu schließen.

Seit dem arbeiten beide Spezies eng zusammen, bis sie vor fünf Jahren ein bemanntes Raumschiff aussendeten, durch das sie zum ersten Mal in Kontakt mit Menschen kamen.